Chronik

Musikverein Dermbach e.V. 
D-57562 Herdorf - Dermbach
Mitglied im Landesmusikverband Rheinland-Pfalz e.V.


Der Musikverein Dermbach ist als leistungstarkes Blasorchester im Kreis Altenkirchen und auch über die Landesgrenzen hinweg bekannt. Der musikalische Erfolg ist möglich durch eine zielorientierte Jugendausbildung über Jahre hinweg. Die fachliche Kompetenz seiner Dirigenten, hier besonders erwähnt unser heutiger musikalischer Leiter Hans-Peter Mertens, waren für diese Entwicklung maßgeblich. 

Aber auch seit seiner Gründung wurde der Musikverein durch den Einsatz seiner Mitglieder geprägt, welches unsere zusammengefasste Chronik aufzeigt. Der Musikverein hat in den 92 Jahren seines Bestehens, vor allem auch bedingt durch die beiden Weltkriege, eine sehr wechselvolle Geschichte.

Chronik
Im Sommer 1907 begannen in unserer gesang- und musikfreudigen Gemeinde die Bürger Aloys Schneider und Josef Eicher gemeinsam zu musizieren. Sie traten mit Lehrer Weinand aus Herdorf in Verbindung, dem damaligen Dirigenten des MGV "Liedertafel" Dermbach. Lehrer Weinand sagte seine volle Unterstützung zu und nun fanden an den sonntäglichen Nachmittagen im Anschluss an die Probe der "Liedertafel" in der Wohnung von August Stinner (genannt Pfeiffers) die ersten Übungsstunden statt. Nur durch die Opferbereitschaft aller Beteiligten war es möglich, die noch fehlenden Noten zu beschaffen. Großer Eifer lohnte die Mühen des Leiters. Schon im November des gleichen Jahres konnte man aufgrund der nach kurzer Zeit beachtlichen Leistung zur Gründung des Musikverein Dermbach schreiten. 
Die Gründungsversammlung bestätigte Peter Weinand als den musikalischen Leiter.
Eine intensive musikalische Aufbauarbeit im Winter 1907/1908 war maßgeblich für die weitere Entwicklung des Vereins, der bereits ein Jahr nach seiner Gründung an die Öffentlichkeit treten konnte. 
Seit jeher hat sich die Kapelle zu den kirchlichen und weltlichen Anlässen, die Gemeinde betreffend, uneigennützig zur Verfügung gestellt. 

In den Jahren 1914-1918 war der größte Teil der Musiker zum Kriegsdienst einberufen. Anfangs wurden die eingezogenen Vereinsmitglieder noch mit Musik zum Bahnhof in Herdorf begleitet. Gegen Ende 1914 war dies mangels Musiker nicht mehr möglich.
Von 1920-1939 war für unseren Verein eine Zeit des Aufstiegs.   Schwierige politische und wirtschaftliche Umstände, Arbeitslosigkeit und Inflation sowie der Weggang von guten Musikern konnten diese Entwicklung nicht verhindern.
Als 1939 der Musikverein in hoher Blüte stand, brach jäh der Zweite Weltkrieg aus. Wie schon im Ersten Weltkrieg wurden viele Mitglieder zu den Waffen gerufen. Unter den Millionen Opfern, die dieser schlimmste aller Kriege forderte, waren auch zwei aktive Musiker der Kapelle zu beklagen.
1945 erfolgte der allgemeine Zusammenbruch. Doch mit Zustimmung der Besatzungsmächte durfte in Deutschland die musikalische Arbeit wieder aufgenommen werden. Nachdem die französische Besatzungsbehörde unserem Verein die Genehmigung erteilt hatte, begann der musikalische Neuaufbau. 


1957 war der Musikverein ein Fünfziger. Im Jahr 1960 verstarb unser Mitbegründer und Ehrenkapellmeister Josef Eicher. 
1965
 traten erstmals wieder Jugendliche dem Verein bei. 1971 wurde ein Jugendorchester gegründet. In diesem Jahr verstarb unser letztes Gründungsmitglied Ehrenkapellmeister Peter Weinand. Der Musikverein war 1974Gründungsmitglied des Kreismusikverbandes Altenkirchen. Durch den Beitritt wurden wir gleichzeitig Mitglied im Landesmusikverband Rheinland-Pfalz. 
In den nächsten Jahren konnten viele junge Musiker geworben werden. Als Nachfolger unseres heutigen Ehrendirigenten Alfons Quast konnte von 1977 - 1982 Herr Alfons Zocha maßgeblich die musikalischen Entwicklung führen. Unter seiner Leitung stellten wir uns 1979 beim ersten Landesmusikfest von Rheinland-Pfalz einer Jury. In der Oberstufe erreichten wir die 
Note: "Sehr gut".
Der Verein feierte 1982 sein 75-jähriges Bestehen. Anschließend übernahm Herr Christian Evers den Dirigentenstab. In den nächsten Jahren besuchten wir weitere Wertungsspiele mit großem Erfolg. Die bekannte Hörfunksendung "Hafenkonzert" haben wir 1984  "live" mitgestaltet. 
Seit 1988 steht der Musikverein unter der musikalischen Leitung von Herrn Hans-Peter Mertens. Das im Hüttenhaus in Herdorf stattfindende "Große Blaskonzert" ist noch heute der Höhepunkt des Jahres. Für die Liebhaber der Volksmusik findet seit 1995 ein Frühjahrskonzert statt. Das kulturelle Leben des Vereins wurde von vielen Ausflugsfahrten geprägt. Weltstädte wie Berlin, Wien, Paris und London waren unsere Ziele.

Musikverein Dermbach 2000
Die nächsten Jahre sind für unseren Verein eine große Herausforderung. Der Musikverein hat im Jahr 2007 sein 100-jähriges Jubiläum vor Augen. Ein Standbein im neuen Jahrtausend ist unsere Jugendarbeit. Als einer der großen Vereine muß unser Engagement stets die Interessen der Ortsgemeinschaft berücksichtigen. Das gemeinschaftliche Miteinander ist in der heutigen Multimedia-Gesellschaft ebenso wichtig. 
Unterstützen auch Sie unseren Verein, werden Sie Mitglied !


Die Zusammfassung dieser Vereins-Chronik von Gerhard Patt ist auch auf dem Kalender zur 650 Jahr Feier nachzulesen.